Tschechisch lernen ist pfiffig…

Auf der Welt gibt es viele verschiedene Sprachen, die alle gelernt und angewendet werden möchten. Da ist es klar, dass die Wahl schwer fällt. Doch nicht jeder ist davon überzeugt, überhaupt eine Fremdsprache zu lernen. Und das obwohl es viele neue Türen öffnet und die Welt aus einem anderen Winkel zeigt.

9 Gründe eine Fremdsprache zu lernen:
1. mehr Selbstvertrauen gewinnen, 2. fit im Kopf bleiben, 3. mehr „Fun“ auf Reisen haben, 4. besser Entscheidungen treffen, 5. neue Freundschaften knüpfen, 6. woanders leben, arbeiten oder studieren, 7. Karriereboost erleben, 8. neue Kulturen kennenlernen, 9. offener & toleranter werden

Viele Schüler lernen verschiedene Fremdsprachen, die sie dann aber nicht so oft in die Praxis umsetzen können, weil sich dazu selten eine passende Gelegenheit bietet.
Logischerweise ist für die Leute in einem Grenzgebiet das Nachbarland der Ort, wo man am häufigsten die entsprechende Fremdsprache benutzen kann – in unserem Fall ist das die Tschechische Republik. Hier öffnen sich vielfältige Möglichkeiten, der tschechischen Sprache in verschiedenen Alltagssituationen zu begegnen – z.B. beim Einkaufen, auf Reisen oder sogar im Urlaub.

Das Tschechische wird von rund 10,6 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Die tschechische Sprache gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Etwa 300 Millionen Menschen sprechen eine der rund 20 slawischen Sprachen als Muttersprache. Wenn man Tschechisch lernt, kann man sich nicht nur in Tschechien verständigen, sondern auch z.B. in der Slowakei, in Polen oder in Kroatien.

Tschechisch-Unterricht an unserer Schule

Den Tschechisch-Unterricht an unserer Schule führt Herr Jakob Breuer.
Er wendet dabei moderne Methoden an, die sich der Sprache in interessanter Form annähern und den Schülern auch Spaß machen.
In Einsatz kommen dabei: verschiedene Medien, Spiele, Singen, Dialoge, spezifische Lernsituationen, Partner- und Gruppenarbeit, Lernen durch Handeln, Theaterpädagogik.

In einem Rahmenprogramm zum Tschechisch-Unterricht finden auch Fahrten ins Nachbarland statt, z.B. nach Pilsen mit Theaterbesuch, Besuche der Partnerschulen in Pilsen oder Koloveč.